6-Minuten-Gehtest

Der 6-Minuten-Gehtest beurteilt die körperliche Leistungsfähigkeit. Mit ihm soll die längst mögliche Gehstrecke, die jemand innerhalb von 6 Minuten auf einem ebenerdigen, festgelegten Weg bewältigen kann, ermittelt werden.

Der Normalwert eines Gesunden liegt - in Abhängigkeit vom Trainingszustand, Körpergewicht, Alter und Geschlecht - bei 700 bis 800 m, maximal 1.000 m, selten schaffen sehr gut Trainierte Distanzen über 1.000 Meter. 

Zur Kontrolle Ihres Therapieerfolgs empfiehlt es sich, die Werte vor Beginn und nach Beendigung der Therapie oder Kur zu vergleichen.

Sie benötigen für den Test einen Schrittzähler, eine Stoppuhr sowie einen kleinen Notizzettel und Stift. Schrittzähler können Sie an der Gäste-Information im Kurhaus kaufen. 

Vor dem Gehtest sollte eine Ruhephase von ca. 5 Minuten eingehalten werden, während der weder gelaufen noch gesprochen wird. Während des Tests sind Tempowechsel und Pausen erlaubt, jeder kann seine Geschwindigkeit selbst bestimmen.

Falls Sie über ein entsprechendes Gerät verfügen, können Sie vor Beginn des Tests  auch Ihre Puls- und Atemfrequenz messen. 

Und so geht‘s:

  • Prüfen Sie die korrekte Schrittlängeneinstellung Ihres Schrittzählers und stellen Sie diesen auf 0.
  • Starten Sie Ihre Stoppuhr und gehen Sie zügig los.
  • Nach exakt 6 Minuten bleiben Sie stehen und lesen die Anzahl der Schritte ab sowie Puls- und Atemfrequenz auf Ihrer Pulsuhr.
  • Berechnen Sie die zurückgelegte Distanz: Anzahl der Schritte x Schrittlänge (z. B. 1.000 Schritte x 0,75 m Schrittlänge = 750 Meter)!

Vergleichen Sie abschließend Ihre Werte und die Veränderung während Ihres Aufenthaltes.

Viel Spaß!

loading
Dummy Loading ...