Rückenschule

Sinn und Ziel einer Rückenschule ist es, die entsprechenden Muskeln zu stärken und damit die Wirbelsäule zu entlasten.Rückengesundheit in Bad Wörishofen für einen gesunden Rücken

Je mehr man trainiert, desto besser wird das tägliche Bewusstsein für eine rückenfreundliche Haltung geschult. Studien belegen, wie wirksam körperliches Training, Aktivität und Bewegungstherapie bei Rückenschmerzen sind.

Aber auch wenn die Rückenschmerzen akut oder chronisch sind, kann durch regelmäßige sportliche Aktivität der Rücken wieder fit gemacht werden. Wichtig ist, bei auftretenden Schmerzen nicht zu verkrampfen und eine Schonhaltung einzunehmen, sonst wird der Rücken immer unbeweglicher. Durch diese Unbeweglichkeit treten erst recht Schmerzen auf - so schließt sich der schmerzhafte Kreislauf.

Die Übungen für eine Rückenschule werden in Sportvereinen, Fitness-Studios oder anderen Kursen angeboten. Bereits mit einem Kurzprogramm von 15 Minuten dreimal die Woche können die Muskelgruppen wirksam unterstützt werden, die die Wirbelsäule entlasten. Bei akuten Problemen sollte in jedem Fall eine Rückenschule unter Anleitung besucht werden, um sich in die entsprechenden Übungen einweisen zu lassen.

Hier einige Übungsbeispiele und deren Wirkung;

  • Bauchdrücken - diese Übung stärkt die geraden Bauchmuskeln
  • Bauchziehen beidseitig - diese Übung stärkt ebenfalls die geraden Bauchmuskeln
  • Bauchziehen einseitig - diese Übung stärkt die seitlichen Bauchmuskeln
  • Poheben - diese Übung stärkt die Beckenmuskeln und die tiefliegenden Bauchmuskeln
  • Popressen - diese Übung stärkt die Gesäßmuskeln
  • Rückenwaage- diese Übung stärkt die Muskeln für das Aufrichten des Rückens
  • usw.

Auch wenn diese Übungen sich nicht direkt an den Rücken wenden, werden doch die Muskeln gestärkt, die den Rücken entlasten und unterstützen.

Verwandte Themen:
- Osteopathie
- Physiotherapie
- Akupunktur

loading
Dummy Loading ...