Einfacher Vollguss (Eigendurchführung)

stärkere Abhärtungsmaßnahme mit Erfrischungskick

Wirkung

  • Sehr starke Abhärtungsmaßnahme
  • Hilfe bei Stoffwechselstörungen, z.B. Übergewicht, Gicht, Diabetes
  • Erhöhung der Atemtätigkeit
  • Stabilisierung des vegetativen Nervensystems
  • Erfrischungsgefühl

Durchführung

  • Nur bei warmen Körper anzuwenden, am besten nach der Sauna oder warmem Duschen (Wechselduschen).
  • Vor dem Guss das Herz und die Stirn kurz abkühlen.
  • Wie beim Schenkelguss rechts außen am Fuß beginnen, bis zur Leiste gießen. Dasselbe am linken Bein.
  • An der rechten Hand außen beginnen, bis zur Schulter gießen, innen zurück. Dasselbe am linken Arm.
  • Kreisförmig im Uhrzeigersinn um den Bauch gießen.
  • Über die Brust bis zur rechten Schulter hochgehen, dabei 2/3 des Wassers nach vorne und 1/3 des Wassers nach hinten gießen.
  • Zur linken Schulter wechseln.
  • Eventuell kurz kreisförmig das Gesicht abgießen.
  • Für Wiedererwärmung sorgen, anziehen und bewegen oder ins Bett legen.

Der einfache Vollguss (Abguss) sollte unbedingt nach jedem warmen Bad zur Kreislaufentlastung angewandt werden, da durch die Gefäßentlastung ein geringerer Wärmeabfluss erfolgt.

Vorsicht

  • Nicht für Anfänger geeignet!

©Ines Wurm-Fenkl

loading
Dummy Loading ...