Heißer Wickel

Das Wickeltuch gut auswinden.

Der heiße Wickel stellt ebenfalls eine wärmestauende Maßnahme dar, er kann jedoch bei längerer Verweildauer auch zu einem schweißtreibenden Medium werden. Wegen der höheren Temperatur ist dieser Wickel naturgemäß sehr viel wirkungsvoller als der warme Wickel. Er findet praktisch bei allen chronisch-degenerativen Prozessen Anwendung.

Zu beachten:

Das Wickeltuch gut auswinden.

Der Arzt rät:

Zu empfehlen bei Muskelverhärtungen, degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates, Arthrosen, Gicht, Bandscheibenschäden, statisch bedingtem Kopfschmerz (Heusack, Nacken), Hexenschuss, Ischialgie, Neuralgien des Amres u.a., Koliken im Bereich des Darms, der Galle, der Niere, chronischen Bronchitiden, Asthma bronchiale (nicht während des Anfalls), chronischen Entzündungen der Unterleibsorgane.

loading
Dummy Loading ...