Mit dem Handyguide „tomis" eigenständig die Stadt erkunden

Historischer Stadtrundgang - Auf den Spuren Sebastian Kneipps

 

Sehenswertes, Interessantes & Kurioses

Überall in Bad Wörishofen finden sich historische Zeugnisse aus dem Leben Sebastian Kneipps (1821 - 1897). Hier entwickelte er sein ganzheitliches Naturheilverfahren mit den 5 Elementen und zog damit bereits 1870 die ersten Kurgäste an. Begeben Sie sich auf die Spurensuche und entdecken dabei Sehenswertes und Kurioses.

Ausgangs- und Endpunkt unseres historischen Kneippspaziergangs ist das Kurhaus. Dort erhalten Sie kostenlos einen Stadtplan, mit dem Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Stationen aus Kneipps Leben ablaufen können. An jeder Station ist eine Tafel mit Informationen angebracht. Wer die Informationen lieber vorgelesen bekommen möchte, sollte unseren Handyguide nutzen.

So nutzen Sie dazu Ihr Mobiltelefon als Reiseführer:

Wählen Sie einfach die Nummer: 089 210 833 5581 (+Zahl)

Kosten: Dieser Service ist ein exklulsives und kostenloses Angebot der Stadt Bad Wörishofen. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz, wobei die Wortbeiträge ca. 2 bis 3 Minuten dauern. Es gibt keinerlei zusätzliche Kosten. Garantiert!

Tour (Gehzeit circa 1,5 Stunden):

01 Kurhaus/ Gäste-Information
02 Pfarrhof
03 St.-Justina-Kirche
04 Dominikanerinnen-Kloster
05 Sebastian-Kneipp-Museum
06 Kneipp-Grabkapelle
07 Badehaus und historische Wandelhalle
08 Kneippianum und ehemalige Kneippsche Kinderheilstätte
09 Kneipp-Denkmalplatz
10 Sebastianeum
11 Kurhaus
12 Historisches Badehäuschen

Verlauf Historischer Spaziergang:

1. Kurhaus/ Gäste-Information
Hier startet der historische Rundgang durch unsere schöne Stadt.

2. Pfarrhof
Hier wohnte Sebastian Kneipp ab 1881. Im Garten befand sich die Waschküche, in der Kneipp seine Güsse mit der Gießkanne verabreichte.

3St.-Justina-Kirche
Sie wurde 1243 zum ersten Mal erwähnt und 1881, nachdem Kneipp die Pfarrei übernahm, renoviert. Der Turm ist mit seinen 700 Jahren das wohl älteste Bauwerk der Stadt. Im 1932 angebauten Teil ist Kneipp als Priester und Heiler dargestellt. An der nördlichen Außenmauer erinnert eine Gedenkplatte an den großen Förderer und Freund Kneipps, den Prälaten und Professor Mathias Merkle.

4. Dominikanerinnen-Kloster
Auf die Bitte der Klosterfrauen an den Bischof in Augsburg wurde Sebastian Kneipp 1855 Spiritual und Beichtvater des Klosters. Hier lebte er 42 Jahre und bewirtschaftete den klösterlichen Musterbetrieb mit viel Erfolg. Er perfektionierte seine ganzheitliche Gesundheitslehre und legte das Fundament der 5 Säulen. In der wunderschönen, vom Bregenzer Barockbaumeister Franz Beer erbauten Klosterkirche können Sie die herrlichen Stukkaturen und Deckengemälde der berühmten Brüder Dominikus und Johann Baptist Zimmermann bewundern.

5. Sebastian-Kneipp-Museum
Interessante Erinnerungsstücke und Originale aus Kneipps Leben und Darstellung seiner Lehre.

6. Kneipp-Grabkapelle
Hier liegt der 1897 gestorbene Helfer der Menschheit begraben.

7. Das Badehäuschen
„For Gentlemen only“. Kneipps erstes Männerbad, in dem er seine Patienten behandelte .

Historische Wandelhalle
Ursprünglich 80 m lang und Schauplatz seiner täglichen gesundheitserzieherischen Vorträge.

8Kneippianum und ehemalige Kneippsche Kinderheilstätte
Zwei von Kneipp gegründete Kliniken, die heute zum Orden der Barmherzigen Brüder gehören.

9. Kneipp-Denkmalplatz
Heute Zentrum des Kurorts. In den angrenzenden Geschäften erwartet Sie ein großstädtisches Angebot und freundliche Beratung.

10. Sebastianeum
Die erste von Kneipp gegründete Krankenanstalt. Heute eine Kneipp-Kurklinik, mit allen medizinischen Einrichtungen.

11. Kurhaus/Kurtheater
Haus des Gastes und zentrales Veranstaltungszentrum mit Gäste-Information.

12. Historisches Badehäuschen
Ein historisches Stück im Stadtgarten.