Jubiläumskonzert 100 Jahre "Bad" mit Camerata Bavarese

am Samstag, 7. März 2020 um 19.30 Uhr im Kurtheater

Camerata Bavarese will eine Renaissance der Camerata Fiorentina sein, einem Zusammenschluss von hochkreativen Künsterln vor 400 Jahren. Die Camerata heute sieht sich als Bewahrer der großen europäischen Musiziertraditionen und stößt dabei immer wieder in Neuland vor. Ständig werden hier die vermeintlichen Grenzen zwischen E- und U-Musik überschritten und immer wieder deren Entbehrlichkeit gezeigt. Die Camerata Bavarese möchte künstlerische Türen aufstoßen. Sie arbeitet dazu mit herausragenden Künstlern aller Gattungen zusammen. Überraschungen absolut nicht ausgeschlossen.
Klaus Hampl Klarinette, Sigi Schwab Gitarre, Ramesh Shotham Percussion, Tommi Müller E-Bass

Weitere Informationen zu den Künstlern finden Sie im Flyer sowie auf dieser Seite.

Die Musiker der Camerata Bavarese

RAMESH SHOTHAM
Ramesh Shotham begann seine Karriere bei der indischen Rockband "Human Bondage". Mitte der 70er Jahre studierte er in Madras die Tavil, eine in Südindien verbreitete Tempelmusik- Trommel und später am Karnataha College of Percussion die klassischen Schlaginstrumente. In den 80er Jahren kam Ramesh Shotham als Dozent nach Europa und lehrte an der Universität in Bayreuth und am Konservatorium in Rotterdam.
Mit verschiedenen Jazzformationen tritt Ramesh Shotham bei den weltweit renommiertesten Jazzfestivals (Berlin, Montreal, Perth, Korea) auf. Zu seinen Partnern gehören Chris Hinze, Steve Coleman, Rabih Abou-Khalil, Klaus Hampl, Sigi Schwab, die WDR Big Band und Wolfgang Niedecken von BAP und weiteren Größen der nationalen und internationalen Musik-Szene.

TOMMI MÜLLER
Tommi Müller E-Bassist von Gnaden ..... bringt eine Fülle an Erfahrung mit ins Quartett. Er spielt in zahlreichen Formationen wie z.B. der Bayern3-Band (Rock/Pop), Chris Boettcher Band, Rick Latham (Fusion/Workshops) u.v.a.. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Mitwirkung an diversen Soundtracks im Filmgeschäft. Tommi Müller ist zudem ein bemerkenswerter Jazzgitarrist.

SIGI SCHWAB
Als erster Nichtamerikaner erhielt Sigi Schwab den Ovation Award, eine Auszeichnung, die bisher amerikanischen Spitzengitarristen vorbehalten blieb. 2000 ehrte ihn die Stadt Ludwigshafen mit der Pfalzsäule und 2003 das Land Rheinland-Pfalz mit der Peter- Cornelius-Plakette für seine Verdienste um die Musik. 2008 wurde ihm der Kunstpreis der Bayerischen Landesstiftung verliehen. Er ist Mitglied der Freien Akademie Rhein-Neckar. Leitmotiv seiner Arbeit ist die virtuose Verschmelzung verschiedener Stilistiken, orientiert an den großen Musikströmungen wie Jazz, Klassik, Pop, Rock und an den Einflüssen weltumfassender ethnologischer Elemente, wobei er auch hier einen eigenen, völlig individualistischen Ansatz entwickelt hat.

KLAUS HAMPL

bekennender Allgäuer, bekennender Romantiker, nicht zuletzt durch seine langjährige Zusammenarbeit mit dem Quartetto di Roma, auf internationalen Podien unterwegs, mit zahlreichen Ehrungen und Preisen versehen.

So ist er Träger des Gabler-Kulturpreises und des Kulturpreises seiner Heimatstadt Kaufbeuren sowie des sudetendeutschen Kulturpreises. Außerdem wurde er im Jahr 2006 in die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften berufen. Die Einspielung der beiden Klarinettenquintette von Henri Marteau und Max Reger wurde zum Kritikererfolg des Jahres 2012 gekürt. Kritikerpapst Joachim Kaiser hierüber:

"So bereitet seine Kunst zugleich sinnliches und spirituelles Vergnügen"

Er ist bei aller unbedingter Ernsthaftigkeit von Ironie getragen, was in seiner Musik durchaus (hör-) spürbar ist.

Die großen europäischen Musikkritiker nennen ihn einen Klangzauberer.

Tickets

Kurhaus Bad Wörishofen
Hauptstraße 16, 86825 Bad Wörishofen
Tel. 08247 9933-57
E-Mail: kartenvorverkauf@bad-woerishofen.de


Mindelheimer Zeitung, Tel. 08247 35035 und
Mindelheimer Zeitung, Tel. 08261 99130 sowie bei allen bekannten München Ticket Vorverkaufsstellen.