Kneipp-Waldweg

Erleben Sie alle Elemente des Kneippschen Heilverfahrens in natürlicher UmgebungSchild zur Ausschilderung der Richtung vom  Kneipp-Waldweg Bad Wörishofen mit Gesicht von Sebastian Kneipp

Eine Besonderheit der vielseitigen Wandermöglichkeiten ist der Kneipp-Waldweg. Dieser Weg beginnt und endet am Parkplatz des Trimm-Dich-Pfades (Schöneschacher Straße). Die Streckenlänge beträgt 10,4 km und ist für Fuß-, Radwanderer und auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Der attraktive Rundweg bietet

  • Erlebnisreiche Informationen über Wald, Pflanzen und Tiere in Verbindung mit Kneipp und seinen fünf Elementen
  • Ganzjährige Öffnungszeit
  • Eignung für Alt und Jung, für Spaziergänger und Radwanderer
  • Eine Gesamtlänge von 10 Kilometern
  • Möglichkeiten, auch einzelne Streckenabschnitte von unterschiedlichen Ausgangspunkten aus zu erwandern

Stationen

  • Schild „Ort der Besinnung“ mit der Aufschrift: „Jesus spricht: Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind, und ruht ein wenig aus!“ Markus 6.31 beim Kneipp-Waldweg Bad Wörishofen
  • Schild „Ort der Pilze“ mit Informationen zu verschiedenen Pilzarten auf dem Kneipp-Waldweg in Bad Wörishofen
  • Schild „Ort der Stimmen“ mit Infomaterial zur Vogeluhr auf dem Kneipp-Waldweg in Bad Wörishofen
  • Schild „Ort des Gebetes“ mit Informationen auf dem Kneipp-Waldweg in Bad Wörishofen
  • Roter Keil im Waldgebiet entlang des Kneipp-Waldweges in Bad Wörishofen
  • Blick in das herbstliche Waldgebiet entlang des Kneipp-Waldweges in Bad Wörishofen

Auf dem Kneipp-Waldweg gibt es 41 Themenstationen mit 63 Unterstationen. Einige möchten wir Ihnen hier gerne vorstellen:

ALLEE DER JAHRESBÄUME
Teil des Kneipp-Waldweges ist eine Allee mit "Bäumen des Jahres". Sie wird jährlich mit der aktuell vom "Kuratorium Baum des Jahres" gewählten Baumart erweitert.

ORT DER WALD- UND NATURWESEN
Die neue Familien-Erlebnisstation, die im April 2016 eröffnet wurde, nimmt Jung und Alt mit auf eine Reise in die Welt der Gnome, Trolle, Nymphen, Sylphen und weiterer Naturwesen.

ORTE DER BEWEGUNG UND BEWEGUNGSINSEL
Auf sechs Tafeln wird jeweils eine Übung beschrieben, mit der Sie Ihren Körper auflockern können. Ein Kneipp-Zitat beschließt jede Lektion. Besuchen Sie auch die Bewegungsinsel, unser "Fitnessstudio im Freien".

ORT DES GESCHEHENS
Hier erinnert das Kunstwerk "Roter Keil" an die verheerenden Stürme Vivian und Wiebke im Jahre 1990.

ORT DER INSEKTEN
Das Insektenhotel wurde 2006 als kreativer Beitrag zum Naturschutz eröffnet. Eine Vielzahl der Insekten ist für die Bestäubung der Obstblüten in unseren Gärten zuständig. Einen wesentlichen Anteil daran haben die Wildbienen.

ORTE DES FEUCHTGEBIETS, DES NATURSCHUTZES, DES WALDRESERVATS UND DER SPURENSUCHE
Tiere und Pflanzen stehen im Mittelpunkt dieser Stationen. Wo gibt es noch Libellen, wo wohnt der Specht? Welche Spur hinterlässt der Fuchs? Hier erfahren Sie es.

ORT DER WALDARBEIT
Welche Aufgaben hat der Wald? Welche Arbeiten fallen an? Lassen Sie sich überraschen!

ORTE DER BÄUME DES WALDES
Testen Sie auf spielerische Weise Ihr Wissen über die heimischen Waldbäume.

ORTE DES KLANGS
Komponieren Sie Ihre eigene Musik am Dendrophon und entdecken Sie den Klang Ihrer Stimme im hohen Klangbaum.

ORT DES "TIEFEN EINBLICKS"
Hier finden Sie eine geologische Besonderheit der Unterallgäuer Landschaft: einen mittelschwäbischen Schotterriedel.

ORT DER GESCHICHTE
Hier erfahren Sie die Geschichte des Weilers Hinterhartenthal, dessen Reste sichtbar gemacht wurden und dessen Dorflinde noch immer an ihrem Platz steht.

ORT DES AUSBLICKS
Setzen Sie sich auf die Bank und lassen Sie Ihre Augen wandern. Bei klarem Wetter mit guter Weitsicht können Sie den Ausblick auf die Kette der Allgäuer Alpen genießen.

ORT DER RINDE
Holz und Baumrinde duften herrlich. Schnuppern Sie hier und erleben Sie verschiedenartigste Duftrichtungen.

ORTE DES WASSERS UND DER FRISCHE
Hier erleben Sie eine Quellfassung als Ursprung des Wassers und eine Kneipp’sche Gesundheitsanlage im natürlichen Bachlauf.

ORT DES GERÄUSCHES
Hören Sie hinein in die Natur! Was hören Sie? Zum Beispiel das Rauschen des Wassers. Es fließt als Wörthbach mitten durch unsere Kneippstadt. Wissenswertes über dieses muntere Gewässer erfahren Sie hier.

ORT DER HEILKRAFT
Pflanzliche Heilmittel, wie der Weißdorn, unterstützen mild und ohne Nebenwirkungen Aufbau- und Heilkraft in der Kneipp-Therapie.

ORT DER VIEHZUCHT
Lassen Sie sich von der Ruhe und Ausgeglichenheit des gemütlichen Allgäuer Braunviehs anstecken. Denn Ihren Aufenthalt in Bad Wörishofen sollten Sie vor allem zur Entspannung und Erholung nutzen.

ORTE DER ERNÄHRUNG
Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist für das Wohlbefinden von großer Bedeutung. Der zehn Stationen umfassende "Kalorienpfad" hält hilfreiche Tipps und Informationen zu diesem Thema für Sie bereit.

ORT DER QUELLEN
Der idyllische Waldsee wird von 135 Quellen gespeist.

ORT DER STIMMEN
Schon vor Sonnenaufgang beginnen viele unserer gefiederten Freunde mit ihrem Gesang. Wollen Sie wissen, wann unsere heimischen Vögel aufstehen? Die Vogeluhr gibt Ihnen die Antwort. Außerdem finden Sie dort einen Hinweis auf den ca. 20 km entfernten LBV (= Landesbund für Vogelschutz)-Vogellehrpfad Friesenried.

ORT DER PILZE
Die heimische Natur bietet eine Vielzahl verschiedener Pilzarten. Die Stationen verraten Ihnen, welche genießbar, ungenießbar oder gar giftig sind.

Der Baumpfad

Begegnung mit heimischen und exotischen Bäumen unserer Stadt

Bäume sind nicht nur die ältesten und größten derzeit existierenden Lebewesen auf der Erde, sondern auch wichtiger Bestandteil unseres Lebensraumes. Sie produzieren den für uns lebenswichtigen Sauerstoff, spenden Schatten, schaffen ein günstiges Kleinklima, gestalten und beleben unsere Gärten und öffentliche Anlagen und sind ganz nebenbei Lebensraum für unzählige Insekten, Vögel und Säugetiere. Bäume sind schon seit Urzeiten für den Menschen von elementarer Bedeutung. Sie gaben Nahrung, Schutz und wichtige Rohstoffe. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass die Bäume eine wichtige Rolle in Mythologie, Brauchtum, Wirtschaft und Kultur spielen.
Um Ihnen die Schönheit und Bedeutung unserer Bäume näher zu bringen, haben wir folgende drei Baumstandorte näher beschildert:

  • Spaziergang über den Dietrich-Bonhoeffer-Weg: Park mit heimischem und exotischem Baumbestand
  • Spaziergang auf dem Kneipp-Waldweg mit vielen heimischen Bäumen
  • Allee der Jahresbäume entlang des Wegs nach Hartenthal (Ausgangspunkt: Parkplatz Café Schwermer)

Das könnte Sie auch interessieren

Barfußweg

Barfußwege in Bad Wörishofen

Kurpark

Insgesamt 163.000 qm Fläche

Kneippanlagen

21 Kneippanlagen im gesamten Stadtgebiet

loading
Dummy Loading ...