Süddeutsches Fotomuseum

  • Süddeutsches Fotomuseum in Bad Wörishofen Foto Ausstellung
  • Geschichte & Entwicklung der deutschen und internationalen Fototechnik
  • Nicephore Niepce 1827, Daguerre, Naß-Kollodium-Verfahren, Trockenplatte
  • Das Fotomuseum Bad Wörishofen präsentiert Marken wie Agfa, Bolex, Canon, Kodak, Nikon, Pentacon-Praktika, Rollei, Leica, Ihagee-Exakta
  • Sonderausstellungen & Sonderausstellung, Öffnungszeiten, Adresse, Eintritt
  • Süddeutsches Fotomuseum e. V. Beethovenweg 1, 86825 Bad Wörishofen Telefon 08247 34136 www.sueddeutsches-fotomuseum.de
  • Raum 4 Portraitkameras

Auf etwa 100 m² zeigt das Süddeutsche Fotomuseum in Bad Wörishofen die Geschichte und Entwicklung der deutschen und internationalen Fototechnik - von den ersten Gehversuchen von Nicephore Niepce 1827, über seine Zusammenarbeit mit Daguerre, das Naß-Kollodium-Verfahren, die Trockenplatte, schließlich zum Film und letztendlich zu den ersten Digitalkameras.

Das Fotomuseum Bad Wörishofen präsentiert Marken wie Agfa, Bolex, Canon, Kodak, Nikon, Pentacon-Praktika, Rollei, Leica, Ihagee-Exakta und zahlreiche mehr und erinnert an 16 bedeutende Erfinder und Konstrukteure der Fotoindustrie sowie die schon fast in Vergessenheit geratene Laborarbeit. Kinostühle aus den 1950er Jahre laden zum Verweilen ein.

Sonderausstellungen

Bis Juni 2018: "So blitzte die junge Republik": Zum 90. Jubiläum der Entwicklung der Blitzbirne durch Dr. Paul Vierkötter (Osram, Augsburg 1928) werden Blitzgeräte der Nachkriegszeit in Kombination mit den zeitlich passenden Kameras gezeigt.
Ab Juli 2018: "Kameras der UDSSR - kopiert-kurios-gefälscht ..."
Ab Juni 2019: Boxkameras (in Planung)

Öffnungszeiten

Dienstag 15-20 Uhr und für Gruppen nach Vereinbarung
Geschlossen im Juni und September

Eintrittpreise

Spende erwünscht

Kontakt

Süddeutsches Fotomuseum
Betreiber: Förderverein Süddeutsches Fotomusem gemeinnütziger e. V.
Beethovenweg 1
86825 Bad Wörishofen
Tel. 08247 34136
www.sueddeutsches-fotomuseum.de

loading
Dummy Loading ...