PROGRAMMPUNKTE GESUNDHEITSTAGE 2017

Donnerstag, 26.10.2017: „Wie wir leben - wie wir leben könnten" - Vortrag von Pater Anselm Grün

Eröffnungsveranstaltung Gesundheitstage 2017, 20 Uhr, im Kursaal

Die äußeren Umstände unseres Lebens können wir uns nicht heraussuchen. Aber welche Ziele wir uns selber setzen und welche Richtung wir einschlagen - das liegt in unserer Hand. Nutzen wir diese Chance! Natürlich gibt es auch Zwänge und Notwendigkeiten. Aber wir können Prioritäten setzen, wir müssen nicht mit anderen mitlaufen. Es gibt Werte, feste Haltungen die uns eine Richtung angeben, die helfen, dass wir auf unserem Weg bleiben. Pater Anselm Grün zeigt Haltungen auf, die uns Stabilität geben.

In zahlreichen Kursen und Vorträgen geht Pater Anselm Grün auf die Nöte und Fragen der Menschen ein. So ist er zum spirituellen Berater und geistlichen Begleiter von vielen Managern geworden und gehört zu den meistgelesenen christlichen Autoren der Gegenwart.

Mit Begrüßung durch Ersten Bürgermeister Paul Gruschka und Eröffnung der Gesundheitstage durch Ruth Nowak, Amtschefin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege in Vertretung von Staatsministerin Melanie Huml

          

Eintritt: 18,- bis 28,- € / 16,- bis 25,- € ermäßigt

Freitag, 27.10.2017: „Das Labyrinth als Sinnbild des Lebens" - Workshop mit Pfarrer i.R. Dr. Herbert Specht

10.00 Uhr, Treffpunkt: Evang. Gemeindezentrum

Im Kurpark Bad Wörishofen gibt es ein herrlich angelegtes Labyrinth (beim Barfußpfad). Beim Workshop wollen wir uns spielerisch einstimmen und dann u.a. mit Impulsreferaten in die tiefere Symbolik des Labyrinths eindringen.

Pfarrer i.R. Dr. Herbert Specht, Bad Wörishofen, hat vielfältige Erfahrungen mit Labyrinth-Workshops für Erwachsene und Jugendliche.  

Eintritt: 12,- € / 10,- € ermäßigt.

 

 

Freitag, 27.10.2017: Spirituelle Wanderung "Der Trost der Bäume"

14.00 - 15.30 Uhr, Treffpunkt: Gradieranlage am Kurpark

Mit Pfarrerin Susanne Ohr.

Bei jeder Witterung! Eintritt frei!    

Freitag, 27.10.2017: „ÜberMut. Zur Spiritualität des Lachens." - Vortrag von Dr. Gisela Matthiae, freischaffende ev. Theologin und Clownin

19.30 – 21.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum

Verschmitzt, verlegen, vergnügt – es gibt viele Arten des Lachens. Dem Lachen wird eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben. Lachen kann heilen und ist auf positive Weise ansteckend. Aber Lachen kann auch verletzen. Wann wirkt es auf welche Weise? Warum ist Lachen zwar beliebt, aber auch gefürchtet? Und warum wurde in den Kirchen so wenig oder nur zu bestimmten Zeiten gelacht? Über eine menschliche Fähigkeit, die manchmal Mut braucht, gar übermütig werden lässt und wie sie möglichst wenig Unmut erzeugt.


Dr. Gisela Matthiae, geb. 1959, freischaffende ev. Theologin und Clownin, Erwachsenenbildnerin, Autorin und Humortrainerin, Gelnhausen. Studium in Tübingen, Rom, Hamburg und Berkeley; lange Jahre in der Bildungs- und Tagungsarbeit, zuletzt am Frauenstudien- und –bildungszentrum der EKD und am EVAngelischen Frauenbegegnungszentrum in Frankfurt/Main. Seit 1995 Auftritte und Workshops als Clownin, seit 2007 regelmäßig Langzeitfortbildungen „Clownerie in der Kirche und auf der Bühne des Lebens“ für Haupt- und Ehrenamtliche sowie eine Ausbildung „Clown/ Clownin im Altenheim“. Forschungen im Bereich von Theologie und Komik, Bibel und Humor, Clownerie und Spiritualität.

www.clownin.de
www.kirchenclownerie.de

www.humorladen.wordpress.com

Eintritt: 12,- € / 10,- € ermäßigt

Samstag, 28.10.2017: Geistlicher Impuls zum neuen Tag

9.30 Uhr, Evang. Erlöserkirche

Mit Dr. Herbert Specht.           

Eintritt frei!

Samstag, 28.10.2017: „Humor - ein Lebenselixier der besonderen Art" - Workshop mit Dr. Gisela Matthiae, freischaffende ev. Theologin und Clownin

10.00 - 12.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum

Probieren Sie’s doch mal mit Humor! Humor fördert Kreativität und den Sinn für ungewöhnliche Lösungen, besonders in schwierigen Situationen. Dabei ist Humor weit mehr als ein Werkzeug oder die Fähigkeit, andere zum Lachen zu bringen. Es ist eine Lebenshaltung, die mit allem rechnet, nur nicht mit dem Perfekten. Im Gegenteil, Humor zeigt sich in einer gelassenen, ja, gnädigen Haltung angesichts von Schwächen oder Fehlern. Und am Ende gibt es natürlich doch reichlich zu lachen.

Ein spielerischer Workshop für alle Lebenslagen.

Eintritt: 12,- € / 10,- € ermäßigt

Samstag, 28.10.2017: "Natur als Erfahrungsraum - Mit Landart den inneren Reichtum entdecken" - Workshop mit Tina Melder, Natur- und Umweltpädagogin

13.30 - 16.30 Uhr, Treffpunkt: Evang. Erlöserkirche

Landart bedeutet Kunstvolles und Schönes in der Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen und selbst zu gestalten. Im kreativen Tun kommen wir in Kontakt mit unserer eigenen, inneren Natur. Es entstehen einzigartige und vergängliche Kunstwerke aus Blättern, Früchten, Ästen oder Steinen, die sowohl das Auge als auch das Herz ansprechen. Die Natur ist nicht nur ein Ort, an dem biologische Prozesse ablaufen, sie ist vor allem ein Raum, in dem wir uns wohlfühlen, in dem wir uns erholen können und der uns Kraft gibt. Aber sie ist mehr als Kulisse – wer sich darauf einlässt, entdeckt die Natur als Spiegel der eigenen Seele. Der Herbst steht für Abschied. Die Zeit der unbeschwerten Sommertage ist vorbei, innerlich bereiten wir uns auf den Übergang in die kalte und dunkle Jahreszeit vor. Es ist die Zeit, in der die Natur noch einmal ihr Füllhorn ausschüttet und uns mit einem Reichtum an Farben, Formen und Früchten beschenkt.

Dipl. Ing. silv. Tina Melder hat Forstwissenschaften studiert und arbeitet seit mehreren Jahren als Natur- und Umweltpädagogin mit Kindern und Erwachsenen im Allgäu. Ihr Wissen gibt sie in Kräuterwanderungen, Wildnis-Workshops und Handspinn-Kursen weiter.


Eintritt: 12,- € / 10,- € ermäßigt

Samstag, 28.10.2017: "Die innere Uhr - Biorhythmus und Ordnungstherapie" - Vortrag von Dr. Hans Horst Fröhlich, Kneipp- und Kräuter-Experte

14.30 - 16.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum

Der Begriff der Kneipp´schen Ordnungstherapie muss stets überdacht und neu definiert werden. Sebastian Kneipp verstand darunter als Priesterarzt „Lebensordnung“. Im körperlichen Bereich stehen die Rhythmen im Sinne der relativ neuen Wissenschaft einer Chronobiologie im Vordergrund, im seelischen Bereich die Sinnfragen des Lebens. Der Vortrag versucht an Beispielen darzustellen, dass die Beachtung des Rhythmus der Natur zu mehr Gesundheit, Kreativität und Leistung verhelfen kann. Er ist ein Aufruf zur Entschleunigung in unserer vom Zeitdruck geprägten Zeit. Die Besinnung auf den eigenen Biorhythmus verspricht für die Zukunft mehr Lebensqualität, sinnvolle Gesundheitsvorsorge und bessere Heilungschancen.


Dr. Hans Horst Fröhlich (geb. 1942), Studium der Pharmazie und Promotion an der Universität Würzburg (1964 - 1972), Pächter der Kneipp Apotheke Bad Wörishofen (1972 - 2007), Herstellungsleiter der Kneipp Teefabrik (1981 - 2004), Kneipp Preisträger (1982), Buchautor, Vorträge, Kräuterführungen, Teeseminare, Vorsitzender der Sebastian Kneipp Stiftung, Mitbegründer des Sebastian Kneipp Museums und der Kräutergärten im Kurpark Bad Wörishofen.


Eintritt: 12,- € / 10,- € ermäßigt

Samstag, 28.10.2017: "Die Weisheit unserer Träume - Mehr Lebensfreude durch das Gespräch mit der eigenen Seele" - Workshop mit Christine Erhardt, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

16.30 – 18.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum

Sie haben sich schon oft gefragt, was Ihnen Ihre Träume auf geheimnisvolle Weise jede Nacht erzählen wollen? Träume sind zwar bizarr, aber selten unverständlich. Im Traum erhalten wir Warnungen vor einem ungesunden Lebensstil oder vor einer verhängnisvollen Entscheidung. Träume spielen Möglichkeiten kreativ durch. Sie spiegeln uns durch darin vorkommende Menschen und Tiere unser Verhalten und die damit verbundenen Gefühle. Unser Leben wird durch einen verstandenen Traum durchschaubarer und verständlicher. Träume wollen uns grundsätzlich etwas mitteilen, was wichtig und heilsam für uns ist. Ein Schwerpunkt des Workshops liegt auf im Traum vorkommenden Tieren.


Christine Erhardt, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Lebens-, Krisen-und Paarberaterin, ausgebildet in Logotherapie nach Dr. Viktor Frankl, Biografiearbeit und in Traumarbeit nach Ortrud Grön (TAOG), www.christine-erhardt.de

 

Eintritt: 12,- € / 10,- € ermäßigt

Samstag, 28.10.2017: "Happy Classics - Junge Künstler" - Konzert für Harfe, Klavier und Geige mit Clara Shen, Jasmin Binde und Isabella Xu anschl. "Nacht-Café"

19.30 – 21.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum

Festlich-fröhlich feiern - wie sollte das gehen ohne Musik? Beim Konzert „Happy Classic“ können wir eine Garantie dafür abgeben, dass die beschwingt-fröhliche Musik Sie glücklich macht. Dafür sorgt auch das überragende Talent unserer drei jungen Musikerinnen:  Jasmin Binde, Harfe (16 Jahre), Isabella Xu, Klavier (16 Jahre) und Clara Shen, Violine (12 Jahre). Alle drei haben in ihren Fächern beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ 2017 auf Bundesebene einen ersten Preis errungen, neben vielen weiteren Auszeichnungen in den letzten Jahren. Das zeigt schon: alle drei sind außergewöhnliche Musikerpersönlichkeiten mit einer beeindruckenden Liste von erfolgreichen Konzertauftritten.

Herausgegriffen sei nur Clara Shen: Sie gab mit 7 Jahren ein beeindruckendes Konzert in der Erlöserkirche. Sie wurde mit 9 Jahren als Jungstudentin an der Münchner Musikhochschule aufgenommen. 2016 hat sie mit 11 Jahren ihr Debüt als Solistin mit  Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 mit großem Orchester im Münchner Herkulessaal gefeiert; in 2017 hat sie jeweils mit großem Orchester Mozarts Violinkonzerte gespielt – mit nicht enden wollendem Applaus. Clara (mittlerweile 12) wird Mozarts Violinkonzert A-Dur spielen, beschwingte und virtuose Werke von Pablo de Sarasate und Vittorio Monti. Lassen Sie sich von unseren „rising stars“ in „elysische Gefilde“ entführen.

 

Nicht das Beste (das Beste ist die herrliche Musik!), aber ein guter Nebenaspekt:
Eintritt frei – und Sie bestimmen mit Ihrer Spende, was dieses außergewöhnliche Konzert für Sie wert ist.

 

Anschl. „Nacht-Café“ im Evang. Gemeindezentrum: Den Tag entspannt ausklingen lassen bei Kerzenlicht, Gesprächen, einem Glas Wein oder einer Tasse Tee.

Sonntag, 29.10.2017: Gottesdienste


09.00 Uhr: Kur-Gottesdienst, Stadtpfarrkirche St. Justina

10.00 Uhr: Gottesdienst zum Thema "Resonanzräume", anschl. Kirchenkaffee, Evang. Erlöserkirche

10.15 Uhr: Festgottesdienst zum 50-jährigen Weihetag der Kirche, Pfarrkirche St. Ulrich

10.15 Uhr: Heilige Messe, Stadtpfarrkirche St. Justina

Sonntag, 29.10.2017: Der Kleinkunstverein Profil e. V. präsentiert: "WIR WERDEN ALLE STERBEN!! Panik für Anfänger" - Kabarett, Stand Up mit Lutz von Rosenberg Lipinsky

20.00 Uhr, Kunst- und Kulturhaus "Zum Gugger"

Deutschland ist in Aufruhr - jeden Morgen dieselbe Frage: Worüber regen wir uns heute auf? Und: Womit beginnen wir? Wir wachen schweißgebadet auf und schlafen aufgebracht ein. Wenn überhaupt. Wir fühlen uns bedroht wie selten zuvor: Ein Schreck jagt den nächsten und keiner lässt nach. Die öffentliche Panik ist groß - und wächst stetig. Angeblich ernähren wir uns falsch, werden aber auch immer älter. Angeblich werden wir immer älter, aber sterben auch aus. Angeblich sterben wir aus - aber wir sollen trotzdem vorher noch die Umwelt retten. Kein Wunder: Es ist uns alles zu viel. Viele Menschen sind von den zahlreichen Panikangeboten überfordert. Lutz von Rosenberg Lipinsky aber kann helfen: Er ist „Deutschlands lustigster Seelsorger“. Er spricht uns Mut zu und gibt uns Halt. Er stellt die Politik zur Rede und deren Polemik bloß, die uns trostlos in Schrecken versetzen will. Denn Angst ist kein Zustand - es ist eine Methode.

 

Eintritt: 20,- € / 18,- € ermäßigt

loading
Dummy Loading ...