Klosterkirche der Dominikanerinnen

Auf einen Blick

  • Bad Wörishofen

Klosterkirche der Dominikanerinnen

Die 1723 geweihte Klosterkirche des Bad Wörishofener Dominikanerinnen-Klosters wurde nach Plänen des Bregenzer Barockbaumeisters Franz Beer erreichtet. Ihre Ausschmückungen stammen von den berühmten Brüdern Dominikus und Johan Baptist Zimmermann und dem Konstanzer Barockmaler Carl Stauder.
Die Kanzel und die Altäre wurden aus verschiedenen Hölzern und Einlegearbeiten aus Horn, Messing und Zinn vom Dominikanerbruder Valentin Zindter OP und seinen Gehilfen geschaffen. Das Hochaltarbild, das vom Neuburger Franz Haagen gestaltet wurde, zeigt Maria als Königin der Engel im Angesicht der Heiligsten Dreifaltigkeit.


Impressionen

Weitere Informationen

Weitere Infos

Heilige Messe: Sonntag 9:00 Uhr und Mittwoch 11:00 Uhr

 

Rosenkranz: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 16:20 Uhr

 

Beichtgelegenheit: Samstag 9:30 Uhr

Auf der Karte

Klosterhof 1

86825 Bad Wörishofen

Deutschland

Tel.: +49 8247 / 3040


www.dominikanerinnen.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.