PROGRAMMPUNKTE GESUNDHEITSTAGE 2018

Donnerstag, 15.03.2018: „Wie deprimiere ich mich richtig – Wie Sie sich das Leben zur Hölle machen“, Vortrag von Dr.med. W.-J. Maurer, Scheidegg

Eröffnungsveranstaltung Gesundheitstage 2018, Beginn: 20.00 Uhr, Kurtheater

Depressionen können durch Verlusterlebnisse, chronische Belastungen und soziale Konflikte ausgelöst werden. Zentral ist hierbei die Unfähigkeit zu trauern oder sich für eigene wichtige Bedürfnisse einzusetzen und sich durchzusetzen.

In diesem humorvoll-provokativen und gar nicht depressiven Vortrag erklärt der Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie Dr. W.-J. Maurer, Chefarzt der Panoramaklinik in Scheidegg, anschaulich aus seinem Klinik-und Praxisalltag Hintergründe, Entstehungsbedingungen und Therapiemöglichkeiten dieser häufigsten seelischen Erkrankung, die 2020 nach Prognosen der WHO den Platz der Volkskrankheit Nr. 1 einnehmen wird.

Und vor allem - mit einem wohlwollenden Augenzwinkern - macht er anhand seines Behandlungsalltags typische Fettnäpfchen und sich häufig automatisiert wiederholende depressiv machende Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster transparent, mit denen man sich das Leben ungewollt zur Hölle machen kann.

Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer: Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Sportmedizin, Lehrtherapeut und Supervisor, Hypnosystemischer Coach, systemischer Paar- und Familientherapeut, Chefarzt der Panoramafachklinik für Psychosomatik, Psychotherapeutische Medizin und Naturheilverfahren in Scheidegg/Allgäu.

Dr. Maurer ist als Balintgruppenleiter und von der Bayerischen Landesärztekammer anerkannter Lehrtherapeut, Supervisor und Weiterbildungsermächtigter Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie auch Wissenschaftlicher Leiter des Allgäuer Psychosomatischen Arbeitskreises (APA).

Er hat eine umfassende Hörbuchreihe in 27 Bänden zu allen wichtigen Themen der Psychosomatik und Psychotherapie veröffentlicht.

Eintritt: 18 € / mit Gästekarte: 16 €

Freitag, 16.03.2018: Spirituelle Wanderung mit Pfarrerin Susanne Ohr

10.00 - 11.30 Uhr, Treffpunkt: Evang. Erlöserkirche

Thema: „Siehe ich will ein neues schaffen, jetzt wächst es auf!“

Teilnehmerzahl: max. 25 Personen

Eintritt: 3,- Euro.

Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnahme nur mit Ticket aus dem Vorverkauf möglich!

Freitag, 16.03.2018: „ Die Kneipptherapie – gerade heute so aktuell wie nie!“, Vortrag Dr. Peter Schneiderbanger, Bad Wörishofen

15.00 - 16.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum

Mit den 5 Elementen: Wasser-Anwendungen, Bewegung, richtige Ernährung, Kräuterheilkunde und Lebensordnung ist die Methode Kneipp ein einmaliges gesundheitliches Konzept, welches vor allem auch mit einfachen Mitteln überall ausgeführt und gelebt werden kann.

Dr. Peter Schneiderbanger: Noch vor dem Studium Ausbildung zum medizinischen Bademeister und Tätigkeit als Bademeister im Sebastianeum.

Studium der Medizin in München, Bochum und Lübeck.

Seit 1989 niedergelassen als Facharzt für Allgemeinmedizin.

Arzt für Naturheilverfahren, Sportmedizin, Notfallmedizin und Kurarzt in Bad Wörishofen.

Seit 2010 Vorsitzender der Ärztevereinigung Bad Wörishofen.

Eintritt: 12 Euro, mit Gästekarte 10 Euro.

Freitag, 16.03.2018: Bestsellerautor Werner Tiki Küstenmacher - Simplify your Life

Beginn: 20.00 Uhr, Kurtheater

Werner Tiki Küstenmacher, geboren 1953 in München. Den Spitznamen „Tiki“ gab ihm seine Mutter schon vor seiner Geburt, als sie von Thor Heyerdahls Buch Kon Tiki begeistert war. Er ist verheiratet mit Marion Küstenmacher, das Paar hat drei Kinder (27, 24 und 12 Jahre). Werner Tiki Küstenmacher ist gelernter evangelischer Pfarrer und Journalist, seit seiner Kindheit ununterbrochen als Karikaturist tätig. Die Küstenmachers wohnen seit 1985 in Gröbenzell vor den Toren Münchens. 1991 tauschte Werner Küstenmacher mit seiner Frau: Sie wurde Verlagslektorin, er Hausmann, freiberuflicher Grafik-Designer, Zeichner und Buchautor. Seit 1993 arbeiten beide freiberuflich.
Tiki gilt als „meistbeklauter Karikaturist der christlichen Szene“. 1992 erhielt er den Wilhelm-Schmerl-Preis für evangelische Publizistik. Mitte der 90er-Jahre moderierte er die SAT.1-Kindersendung Eselsohr und Teufelsschwanz, die später umgebaut wurde in die religiöse Ein-Mann-Comedy-Show Alles Tiki?! , 1996 nominiert für den Grimme-Preis.
Seit März 1998 gehört Küstenmacher zum Kreis der 14 Prediger für die Evangelische Morgenfeier im Bayerischen Rundfunk. Die halbstündige Sendung im Programm Bayern 1 gehört mit bis zu 900.000 Hörern zu den meist gehörten Radiosendungen am Sonntag. Beim Fernsehpublikum wurde Werner Tiki Küstenmacher bekannt durch das ZDF-Magazin "sonntags" mit der Rubrik „Tikimation“ (früher „Tikis Welt“), einem Tipp zur Lebensvereinfachung.
Werner Tiki Küstenmacher hat bis heute über 100 Bücher veröffentlicht. Das etwa 70. davon wurde ein Weltbestseller: simplify your life – einfacher und glücklicher leben, erschienen 2001 (Co-Autor Prof. Lothar J. Seiwert). Weltweite Auflage an die 4 Millionen, in 40 Sprachen übersetzt. Inzwischen ist simplify.de eine riesige Website zum Thema Lebensvereinfachung. Neuerscheinungen sind: Gott 9.0 – Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird. (zusammen mit Marion Küstenmacher und Tilmann Haberer) und „Du hast es in der Hand: 5 einfache Rituale für ein glücklicheres Leben“, sowie aktuell „Die neue 3-Minuten-Bibel“.

Küstenmacher gehört zu den 100 meist gebuchten Rednern in Deutschland und wurde 2009 in die „hall of fame“ der German Speakers Association GSA aufgenommen. Werner Tiki Küstenmacher ist ein international gefragter Redner. Die Besonderheit bei seinen Vorträgen: Er illustriert diese mit live gezeichneten Karikaturen.

simplify your life - 10 Jahre Megatrend Lebensvereinfachung
Die Menschen leiden unter der Komplexität des Lebens, vom immer komplexer werdenden Handy bis zu den undurchschaubaren Mechanismen der Weltwirtschaft. Das muss nicht sein, ist die Botschaft von Werner Tiki Küstenmacher. Jeder kann vom Leiden zum Handeln finden, vom Klagen zum Kämpfen, vom Erdulden zum Genießen, und sei die Krise noch so schlimm.
Seine Entdeckung: Diese Lebenseinstellung kann man im Kleinen üben, um sie dann im Großen anzuwenden. Aber es geht nicht von selbst. Etwas Wille und innere Stärke gehören schon dazu – und die richtigen Techniken. Der Weg geht über das Schaffen von Freiräumen: Wenn Sie die simplify-Methode erlernt haben, mit der Sie die Stapel auf Ihrem Schreibtisch ein für alle Mal besiegen, können Sie auch größere Krisen überstehen, glücklicher werden in Ihrer Partnerschaft und besser im Beruf. Wenn Sie mit Hilfe einiger simplify-Techniken sich selbst, Ihre Zeit und Ihre Finanzen besser managen, werden Sie gesünder und zufriedener. Es gibt verblüffende Zusammenhänge zwischen dem Freiraum auf Ihrem Fußboden und Ihrem Geld, zwischen Ihrem Kleiderschrank und Ihrem Selbstbewusstsein, zwischen Dankbarkeit und Gesundheit, zwischen Partnerschaft und Beruf. In einem mit von ihm selbst gezeichneten Karikaturen gestalteten Vortrag stellt Tiki Küstenmacher direkt umsetzbare Methoden vor, mit denen Sie Ihren persönlichen simplify-Weg zu einem glücklicheren und einfacheren Leben finden können – an Ihrem Arbeitsplatz, in Ihrem Unternehmen, und privat.

Eintritt: 18 Euro, mit Gästekarte 16 Euro.

Samstag, 17.03.2018: „Bühne frei!“ - Theater-Schnupper-Workshop Natalie Gabriela Müller, Bad Wörishofen

10.00 - 12.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum, Studio

(Schau-)Spielfreude ist dabei garantiert! Mit gemeinsamen Übungen zu Improvisation, Achtsamkeit und Wahrnehmung des Körpers können Sie sich spielerisch einen unbeschwerten Einblick in dieses uralte und vielfältige Handwerk verschaffen und ihre Spiellust und Kreativität neu entdecken. Der Theater-Schnupperkurs ist für alle Interessierten mit und ohne Vorkenntnisse geeignet.

Natalie Gabriela Müller
Diplom Schauspielerin und Lachyoga Coach
Bad Wörishofen

Foto: ICM

Eintritt: 15 Euro, mit Gästekarte 13 Euro.

Samstag, 17.03.2018: „Krisen als Sinnaufrufe des Lebens“, Workshop Birgit Meinhardt, Kaufbeuren

Beginn: 10.00 Uhr, Ort: Evang. Gemeindezentrum, Saal

Niemand kommt gerne in eine Krise. Und doch gehören Krisen zu jedem Leben dazu und enthalten oft große Entwicklungschancen. Ob diese Chancen wahrgenommen werden können, hängt allerdings davon ab, wie die Bewältigung der Krise gelingt. Gute Voraussetzungen dafür sind – neben einem unterstützenden Umfeld – eine lösungsorientierte Grundeinstellung, die darauf vertraut, das eigene Schicksal beeinflussen zu können, eine klare Wertorientierung, sowie die Erfahrung von Sinnhaftigkeit im eigenen Leben.

In diesem Workshop werden wir auf dem Hintergrund der Logotherapie (V. Frankl) und der Kneipp´schen Lebensordnung die eigenen Ressourcen entdecken und stärken.

Birgit Meinhardt, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Logotherapeutin (V. Frankl), Theologin und Dozentin an der Sebastian-Kneipp-Akademie für das Element Lebensordnung.

Eintritt: 12 Euro, mit Gästekarte 10 Euro

Samstag, 17.03.2018: Besinnung zur Mittagszeit mit Pfarrerin Susanne Ohr

Beginn: 12.00 Uhr, Evang. Erlöserkirche

Ohne Eintritt.

Samstag, 17.03.2018: „Alphorn-Urklänge erleben“, Workshop Thomas Rupp, Seeg

14.30 - 16.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum, Studio

Einfach einmal ausprobieren!

Alphorn ist ein faszinierendes Instrument, sowohl für den Zuhörer als auch für den Spieler. In meinem Workshop können Sie einfach einmal ausprobieren. Da aufgrund des begrenzten Tonumfangs das Spiel recht einfach zu erlernen ist, können auch absolute Laien in kurzer Zeit mehrere verschiedene Töne erzeugen und gemeinsam einen Akkord aufbauen. Darüber hinaus werde ich Ihnen Einiges über das Alphorn und seine Herstellung erzählen.

Ich selbst spiele seit vielen Jahren Trompete, Euphonium und Alphorn. Ich leite seit 25 Jahren den Posaunenchor der evangelischen Chrituskirche in Füssen und habe schon einigen Leuten erfolgreich Unterricht in verschiedenen Blasinstrumenten erteilt. Ich baue Alphörner und fertige auch selbst die Mundstücke, so das wir im Workshop auf diverses Leihmaterial zurückgreifen können.

Falls Sie sich vorab informieren möchten besuchen Sie gerne meine Homepage: www.meinalphorn.de

Eintritt: 20 Euro, mit Gästekarte: 18 Euro (inkl. Leihinstrument)
Begrenzte Platzzahl, bei großer Nachfrage Zusatz-Workshop im Anschluss!

Samstag, 17.03.2018: Entspannen mit Klangschalen, Workshop Andrea Kimmeyer, Gröbenzell

14.30 - 17.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum, Clubraum

Die PeterHess®-Klangmassage ist eine höchst wirksame Entspannungsmethode, die sich über drei Jahrzehnte weiterentwickelte, so dass sie inzwischen in vielen Bereichen Einzug gehalten hat, vor allem im pädagogischen, therapeutischen und medizinischen Umfeld. Mein eigener Einsatz reicht von der Arbeit mit Kindern bis hin zu Demenzerkrankten. Hilfreich kann Klangmassage auch einen Sterbeprozess begleiten.

Andrea Kimmeyer, geb. 1955, zertifizierte Klangmassage-Praxis „Lebensklang“ in Gröbenzell. 

Seit nunmehr über 40 Jahren bin ich – immer noch mit Freude - in meinem Hauptberuf als Erzieherin tätig. Ich habe in verschiedensten Bereichen immer neu Erfahrungen gesammelt,  u.a. fast 20 Jahre als Kita-Leiterin. Nebenberuflich begann ich 2012 eine umfassende Ausbildung als Klangmassage-Praktikerin.

Ausbildung: Peter Hess®-Klangmassage-Praktikerin, KliK-Expertin (Klang in Kindergruppen), Gruppenleiterin für Klangreisen, Meditationen, Wohlfühltage,Ÿ Peter Hess®-Klangexpertin DEMENZ,Ÿ Klang & Shiatsu,Ÿ Peter Hess® -Ausbildungs-Klangmassagen,Ÿ Workshop „Entspannen mit Klangschalen“,Ÿ Referentin im Bildungshaus Petersberg bei Dachau.

Eintritt: 12 Euro, mit Gästekarte 10 Euro.

Samstag, 17.03.2018: Klavierkonzert Mariam Batsashvili

Beginn: 20.00 Uhr, Kurtheater

Die 24-jährige Pianistin Mariam Batsashvili zählt zu den großen musikalischen Hoffnungsträgern am Klavier. Internationale Aufmerksamkeit erlangte sie, als sie 2014 den höchst renommierten 10. Franz Liszt Klavierwettbewerb in Utrecht gewann.

Orchestererfahrungen auf Spitzenniveau konnte die junge Pianistin unter anderem mit dem niederländischen Radio Filharmonisch Orkest unter James Gaffigan im Concertgebouw Amsterdam, dem Rotterdam Philharmonisch Orkest unter Rafael Payare und den Brüsseler Philharmonikern sammeln. In rund 30 Ländern und dort jeweils in den renommiertesten Häusern gab sie bereits Soloabende, darunter in China, Südkorea, Indonesien, Brasilien, den USA, Südafrika, Frankreich, Spanien, Norwegen, den baltischen Staaten sowie Benelux und Deutschland.

Im Herbst 2017 wurde Mariam Batsashvili zur BBC New Generation Artist gewählt und wird in diesem überaus renommierten Förderprogramm bei den großen Festivals und in den bekannten Konzertsälen Großbritanniens präsent sein. In der Saison 2016/17 konzertierte sie als „Rising Star“ der European Concert Hall Organisation (ECHO) in den bedeutendsten Sälen Europas. DLF Kulturradio übertrug im Oktober ihr Solokonzert in der Berliner Philharmonie live.

Konzertprogramm Mariam Batsashvili 17.03.2018 Bad Wörishofen: 

J. S. Bach / F. Busoni | Chaconne in d-Moll BWV 1004
W.A. Mozart | Rondo a-Moll KV 511
F. Schubert| Impromptu Nr. 1 f-Moll D 935
F. Liszt | Ungarische Rhapsodie Nr. 12 S.244/12

- Pause –

F. Liszt | Bénédiction de Dieu dans la solitude
F. Chopin | Andante Spianato e Grande Polonaise Brilliante Op.22

Eintritt: 18 Euro, mit Gästekarte 16 Euro

Sonntag, 18.03.2018: Gottesdienste


Kurgottesdienst:
Beginn: 09.00 Uhr, St. Justina

Gottesdienst:
Beginn: 10.00 Uhr, Evang. Erlöserkirche
Beginn: 10.15 Uhr, St. Justina

 

 

Sonntag, 18.03.2018: Stoffwechselstörungen & Psyche, Vortrag Peter Emmrich, Pforzheim

Beginn: 11.00 Uhr, Evang. Gemeindezentrum, Saal

Stoffwechselstörungen & Psyche - Ursache erkennen, Abhilfe schaffen, Heilung bewirken

 Vortrag mit Peter Emmrich Facharzt für Allgemeinmedizin, Diplom Biologe & Chemiker, Pforzheim, Präsident des europäischen Naturheilbundes e.V.

Müdigkeit, Schlafstörung, Erschöpfung, Stress, Depression, Burnout - Die Folgen von Stoffwechselstörungen können vielfältig sein! Immer mehr Menschen leiden heutzutage unter massiven Störungen des Stoffwechsels ohne dass es ihnen überhaupt bewusst ist. Sie sind müde, abgeschlagen, haben Konzentrationsstörungen oder eine totale Abneigung gegenüber jeder geistigen Anstrengung. Schlafstörungen machen sich breit und viele Zeitgenossen leiten auch unter Dyspeptichen: Beschwerden wie beispielsweise Blähbauch, wechselhaften Stühlen und unklaren Bauchschmerzen. Oftmals äußert sich diese starke Belastung in Aggression oder Depression. Diese Phänomene finden sich heutzutage nicht nur bei jungen Menschen, sondern bei vielen Menschen welche eigentlich in der Blüte ihres Lebens stehen.

Ältere Menschen beklagen darüber hinaus auch noch Schwindel oder oft stürzen sie aus ungeklärter Ursache. Viele wurden schon bei verschiedenen Spezialisten untersucht. Doch offenkundig fand man keine Ursachen. Das frustriert den Betroffenen noch mehr. Und nicht selten heißt es dann im persönlichen Umfeld: das ist ein Hypochonder. 

Erfahren Sie interessantes und Wissenswertes zu diesem spannenden Thema. Staunen Sie, wie in entsprechenden Situationen richtig agiert doch noch eine Wende zum Guten erfolgen kann. Auch bei dem Reizdarm-Patienten lässt sich oftmals nach sehr langer Leidenszeit bei entsprechender Therapie eine Verbesserung oder gar Heilung erzielen. 

Den wahren Ursachen auf der Spur! Die Folgen von Stoffwechselstörungen auf Leber und Bauchspeicheldrüse sowie Darm können vielfältig sein! 80 % der menschlichen Abwehr ist im Darm etabliert. Funktioniert also der Darm nicht richtig werden wir krank. Pflanzensäfte verhelfen unseren Zellen, rasch einen gestörten Stoffwechsel auszugleichen und sie haben die nötigen Inhaltsstoffe, unseren Körper wieder zu stärken und die Heilung zu unterstützen.

Viele Fragen – dazu erhalten Sie kompetente Antworten aus langjähriger Erfahrung und leichtgemachte Lösungsvorschläge vom Facharzt für Allgemeinmedizin Peter Emmrich.

Eintritt frei!
Eintritt nur mit kostenloser Einlasskarte! Begrenzte Platzzahl.

Sonntag, 18.03.2018: Der Kleinkunstverein Profil e. V. präsentiert: René Sydow mit „Die Bürde des weisen Mannes“

Beginn: 20.00 Uhr, Kunst- und Kulturhaus "Zum Gugger"

Nach seinem ersten, mit 11 Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm GEDANKEN! LOS!, wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo löste er dieses Versprechen ein und präsentierte uns ein Programm über den Irrsinn in der Politik. Er nahm sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor.

In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN?

Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war? Warum verarmen Menschen, bei all dem Reichtum der Welt? Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi? Wer ist schuld an diesem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes?

Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und hoffnungsvoll. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit.

Foto: Steffen Suuck.

Eintritt: 20 Euro, mit Gästekarte 18 Euro.

loading
Dummy Loading ...